AUSBILDUNG

IHK-Logo für Ausbildungsbetriebe
Du suchst einen sicheren Ausbildungs- und Arbeitsplatz?
Du hast Spaß an Handel und Kundenkontakt?
Du bewegst dich sicher im Internet und den sozialen Medien?

Wir bilden aus. Gerne auch Dich.

 

Wir möchten Dir den optimalen Start in Deine berufliche Karriere ermöglichen. Mit jeder Menge Chancen. Dafür fordern wir Deinen Einsatz, Deine Freude am Arbeiten in einem leistungsstarken Team, Deine Lernbereitschaft, Deinen Spaß am Kundenkontakt und eine große Portion Motivation. Aber auch Deine Zuverlässigkeit, Dein Interesse am Handel mit hochwertigen Produkten und ein ordentliches Zeugnis, das Deine Stärken reflektiert.
Im Gegenzug bieten wir Dir einen modernen Arbeitsplatz, ein intensives Coaching und eine gezielte Prüfungsvorbereitung durch unsere Ausbildungsleiter sowie jede Menge Möglichkeiten zur gezielten Fort- und Weiterbildung.

 

Auszubildende der Firma Ottenbruch

 

Für Deine Qualifikation tun wir alles.

  • Interner Fachunterricht
  • Anschauliche Produkt- und Verkaufsschulungen
  • Abwechslungsreiche Einblicke in alle Abteilungen
  • Interessante Werksbesichtigungen
  • Azubiaustausch mit anderen Großhändlern
  • Praktikumswoche beim Fachhandwerker
  • Prüfungsvorbereitungskurse
  • Azubitag mit spannender Fortbildung und tollen Freizeitangeboten
  • Ausbildungsdauer 3 Jahre

 

Wir fördern Deine Stärken – und später Deinen Aufstieg im Unternehmen als

 

  • Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandelsmanagement (m/w/d) - Leider für 2024 alle Plätze besetzt!
  • Kaufmann/-frau im E-Commerce (m/w/d) - Leider für 2024 alle Plätze besetzt!

 

Solltest Du keinen geradlinigen Lebenslauf haben, z.B. eine abgebrochene Lehre, verschiedene Schulen oder Aushilfsjobs nach der Schule, dann ruf uns gerne an bevor Du Dich bewirbst. So weißt Du, ob eine Bewerbung erfolgreich ist.
Du erreichst Max Appenmaier unter Tel. 07158 160.

 

Sende uns Deine aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, die letzten 2 Zeugnisse und weitere Zeugnisse falls vorhanden) per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

 

Achtung: Die Anhänge in Deiner Bewerbung bitte nur im pdf-Format schicken. Andere Formate werden gelöscht!

 

Auszeichnung

Die Agentur für Arbeit und die IHK Region Stuttgart haben unser Engagement ausgezeichnet.
Mache Deine Ausbildung bei uns und erlebe unser Engagement selber!

Die Firma Ottenbruch wurde von der Agentur für Arbeit und von der IHK für hervorragende Nachwuchsförderung ausgezeichnet.
 

Azubitag 2024

Auszubildende der Firma Ottenbruch mit ihrem Ausbildungsteam beim Mittagessen anlässlich des Azubitags 2024Auch dieses Jahr gab es wieder den Azubitag.
Am 11. April 2024 sind alle Azubis aus dem ersten, zweiten, dritten Lehrjahr und die zukünftigen Azubis zusammengekommen.
Am Vormittag hielt uns Sarah Kazmaier von mecodia Akademie, eine Schulung zum Thema ‚Social Media‘. Es war sehr interessant und wir haben viel mitgenommen. Die nächsten Tage konnten wir das neu Gelernte anwenden.
Anschließend waren wir gemeinsam mit Herrn Marc Ottenbruch und dem Ausbilderteam beim Balluff Mittagessen. Nach dem Essen ging es für uns zum spannendsten Teil des Tages: Wir haben die Aufgabe bekommen, uns Ottenbruch in zehn Jahren vorzustellen. Wir haben jede Menge kreativen Freiraum bekommen. Die einzige Vorgabe, die wir einhalten mussten, war die Zeit, in der wir unsere Vorstellungen präsentieren. Diese war 30 bis maximal 45 Minuten.
Auszubildende der Firma Ottenbruch mit ihrem Ausbildungsteam bei TeamEscape anlässlich des Azubitags 2024Dazu wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Beide Gruppen haben sich intensiv Gedanken gemacht und die Vorgabe eingehalten. Es war sehr aufschlussreich zu sehen, welche Ideen die andere Gruppe hatte. Als Gewinn bekam die Siegergruppe den nächsten Freitagnachmittag frei.
Nachdem die Gewinnergruppe ernannt wurde, sind wir mit dem Bus und der Bahn nach Stuttgart, zu TeamEscape, gefahren. Auch hier wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt: Herr Ottenbruch mit den zukünftigen Azubis und dem Ausbilderteam, gegen das erste, zweite und dritte Lehrjahr. Wir hatten eine Stunde jede Menge Spaß und haben das Rätsel als Gruppe lösen können. Zum Abschluss waren wir gemeinsam in Stuttgart essen.
Es war ein sehr schöner Tag! Und wir freuen uns schon auf den nächsten Azubitag!

 


Theaterstück 'Die Welle' 2024

Auszubildende der Firma Ottenbruch im Theater 'Unter den Kuppeln' beim Theaterstück 'Die Welle' 2024.Am Sonntag, den 03.03.2024 ging es für uns Azubis, Umschüler und unser Ausbildungsteam ins Theater unter den Kuppeln. Auf der großen Theaterbühne führten die Amateuerdarsteller das Stück „Die Welle“ auf. Dieses Stück entstand aus einem Experiment an einer High School im Jahr 1967. Der damalige Geschichtslehrer wollte mit einem Sozialexperiment den Aufstieg des Faschismus demonstrieren. Auch wir haben schnell gespürt, wie einfach es ist, Menschen zu manipulieren.
Das damalige Projekt ging über eine Woche. Zu Beginn fanden die Schülerinnen und Schüler den Drill des Lehrers noch unangemessen. Doch bereits am nächsten Tag waren nahezu alle von der Ideologie 'Stärke durch Disziplin. Stärke durch Gemeinschaft.' überzeugt. Dies ging sogar soweit, dass Sie andere Schüler, welche nicht mit dem ‚Wellegruß‘ grüßten, nicht zum Footballturnier ließen oder eine Widerstandskämpferin sogar wörtlich: auslöschen wollten.
Gerade aktuell betrifft uns dieses Stück besonders. Wir - als Azubis - dürfen erst seit kurzem selbst wählen und uns somit aktiv an der deutschen Politik beteiligen. Ich finde gut, dass wir dieses Theaterstück angeschaut haben, denn es hat gezeigt, wie einfach es doch ist, Menschen zu manipulieren und wie wichtig es ist, sich demokratisch und frei zu entscheiden.

 


Azubi-Austausch 2024

Azubi-Austausch - Verwaltungs- und Produktionsgebäude der Firma BetteZum ersten Mal haben wir mit der Firma Bette in Delbrück einen Azubi-Austausch durchgeführt. Die Firma Bette produziert seit dem Jahr 1952 Dusch- und Badewannen aus Stahl. Seit einigen Jahren auch Stahl-Waschtische. Eine Woche waren wir, die Azubis aus dem 3. Lehrjahr, in Delbrück (Nordrhein-Westfalen). Die Woche darauf haben zwei Auszubildende der Firma Bette bei Ottenbruch ein Praktikum durchgeführt.
Bei diesem Auszubildenden-Austausch war das Ziel, lehrreiche Informationen zu sammeln, neue Kontakte zu knüpfen und die Geschäftsprozesse aus Sicht der Industrie zu sehen.
Unsere Reise begann am Sonntag, dem 14.1.2024. Wir sind von Neuhausen a. d. Fildern mit unserem Geschäftswagen in Richtung Delbrück losgefahren. Die Organisation der Anreise, Unterkunft und Verpflegung war bereits im Voraus erfolgt. Angekommen im Hotel haben wir zu Abend gegessen und uns ausgeruht. Am folgenden Tag wurden wir vom Geschäftsführer der Firma Bette freundlich empfangen.

Azubi-Austausch - Produktion bei BetteUnsere Woche begann mit umfassenden Schulungen zu den Produkten von Bette. Wir erhielten einen detaillierten Einblick in das Sortiment sowie in die Herstellungsverfahren. Während unseres fünftägigen Praktikums erkundeten wir nahezu jede Abteilung des Unternehmens - von der Produktion über den Vertrieb bis hin zum Lager und darüber hinaus. Außerdem erhielten wir Einblicke in die Qualitätskontrolle von Bette, die Marketingabteilung und wurden mit dem Online-Shop vertraut gemacht. Wir hatten auch die Möglichkeit, den Außendienst bei einem Kundenbesuch zu begleiten. Unsere Arbeitstage endeten jeweils um 16 Uhr, doch außerhalb der Arbeitszeiten unternahmen wir verschiedene Aktivitäten mit den Auszubildenden von Bette. Ein Highlight war unser Ausflug nach Paderborn, wo uns besonders der Dom und das Rathaus beeindruckten.
Am Wochenende haben wir die Städte Duisburg und Bielefeld besucht. Dieser Besuch war eine Bereicherung - die Vielfalt der Sehenswürdigkeiten und das pulsierende Stadtleben beider Orte haben bei uns unvergessliche Eindrücke hinterlassen. Am 21.1.2024 war die Heimfahrt und unsere Reise endete.
Zusammenfassend kann man sagen, dass das Praktikum bei der Firma Bette eine einmalige und lehrreiche Woche war. Für uns war das Top-Erlebnis der Woche die Produktion. Von der Umformung des Stahls über die Bearbeitung bis hin zur Oberflächenveredelung – jeder Schritt wurde mit größter Sorgfalt und Präzision ausgeführt. Wir sind sehr dankbar, dass wir diese Erfahrung sammeln durften und hoffen, dass es unseren nächsten Auszubildenden genauso gut gefallen wird wie uns.

 


Vesperkirche 2024

Auszubildende der Firma Ottenbruch bei der Vesperkirche 2024.Auch dieses Jahr waren die Auszubildenden der Firma Ottenbruch aus dem ersten und zweiten Lehrjahr bei der Vesperkirche im Evangelischen Gemeindehaus “Das neue Blarer” mit dabei.
Das Schöne an der Vesperkirche ist, dass jeder der bedürftig, beeinträchtigt oder einfach einsam ist, herzlich empfangen wird. Für 1,50€ bekommen alle, die daran Teil nehmen, ein mehrgängiges Mittagessen. Das ist allerdings noch nicht alles, denn die Besucher verwickeln sich in angenehme Gespräche mit dem Personal oder den anderen Gästen.
Als wir an der Vesperkirche angekommen waren, haben wir uns bei dem Leiter, Bernd Schwämm, vorgestellt. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurden die Aufgaben an alle verteilt. Wir haben Essen auf Teller verteilt, Besucher bedient, Wasser ausgeschenkt und abgespült. Das Mittagessen gab es von 11:30 Uhr bis 14 Uhr. Am Ende wurde auch dieses Jahr wieder ein Gebet gesprochen. Im Anschluss haben wir zusammen aufgeräumt und geputzt. Nachdem alles erledigt war, haben sich auch die Helfenden zum Essen versammelt, um den Tag gemeinsam ausklingen zu lassen.
Am schönsten waren die Vielseitigkeit und der Zusammenhalt der verschiedenen Menschen. Sehr viele Besucher waren froh und dankbar für die Unterstützung der freiwilligen Helfer. Alles in allem würden wir sagen, dass es eine lehrreiche und interessante Erfahrung war. Wir haben viel gelernt und würden es jedem weiterempfehlen, dort (oder allgemein in einer Vesperkirche) auszuhelfen.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

 


Digitales Berichtsheft

Im Zeitalter der Digitalisierung gehen wir mit der Zeit und führen das papierlose Berichtsheft ein. Das bringt die Vorteile, dass der Auszubildende sein Berichtsheft mobil auf dem Handy schreiben kann. Zudem erfolgt der Austausch zwischen den Auszubildenden und dem Betrieb schneller. Schlussfolgernd kann man sagen, dass das digitale Berichtsheft ein großer Schritt in eine nachhaltigere Zukunft ist.

Auszubildende der Firma Ottenbruch nutzen jetzt das Digitale Berichtsheft. Papierlos - für eine nachhaltigere Zukunft

 

Azubi-Fest 2023

Als Abschlussfeier für die Auszubildenden des dritten Lehrjahrs haben alle Auszubildenden der Firma Ottenbruch gemeinsam gefeiert. Es gab Pizza & Salate, Kuchen zum Dessert und dazu kühle Getränke. Die zukünftigen Azubis waren selbstverständlich auch dabei.

Auszubildende der Firma Ottenbruch organisierten 2023 als Abschlussfeier für das dritte Lehrjahr ein Fest

 

Handwerkerpraktikum 2023

Während ihrer Ausbildung machen die Auszubildenden der Firma Ottenbruch immer ein Handwerkerpraktikum, um zu sehen, wie die Ware verarbeitet wird, die wir jeden Tag verkaufen. Dazu ein Bericht von einem unserer Auszubildenden:

 

Handwerkerpraktikum 2023 von der Firma Ottenbruch: Die Auszubildenden machen immer ein Handwerkerpraktikum um zu sehen, wie die Ware verarbeitet wird, die wir täglich verkaufen. Hier sehen wir die Montage von Leitungen.

 

Im Juni 2023 habe ich mein einwöchiges Handwerkerpraktikum bei der Firma Alber bad&heizung in Filderstadt-Plattenhardt absolviert. Kennenlernen durfte ich die Firma Alber als kundenfreundlich und kompetent; stets mit dem Ziel, dem Kunden eine hohe Qualität zu bieten.
In meiner Praktikumswoche ging es morgens um 7 Uhr los. Nach einer kurzen Vorstellung, Lagebesprechung und einer Tasse Kaffee ging es am Montagmorgen auch schon auf die erste Baustelle. Die notwendigen Materialien wurden in einem separaten Raum auf der Baustelle aufbewahrt, sodass wir morgens nur kleine Einzelteile aus dem Hauptlager der Firma Alber mitnehmen mussten. Das Hauptprojekt war ein Neubau, welcher sich noch im Rohbau befand. Dort mussten wir neben Trink- und Abwasserleitungen auch Gasleitungen sowie Speicher und Kessel anbringen. Nach einigen Erklärungen der einzelnen Rohrleitungen und Maschinen durfte ich auch selber Hand anlegen. Das Schneiden von Rohren, Verpressen von Fittingen oder auch das Anbringen von Unterputzkörpern haben mir geholfen, die Arbeit der Handwerker besser zu verstehen und viel Neues über die Produkte zu erfahren. Nach etwa vier Arbeitstagen hatten wir alle Leitungen verlegt und konnten uns auf den Weg zur nächsten Baustelle machen. Hier mussten wir nur einige Abdeckungen an Heizkörpern wechseln. Dafür wurden alle bestehenden Abdeckungen erst entfernt und dann gesäubert. Die neuen Abdeckungen waren in einer besonderen Farbe lackiert, somit mussten wir beim Einbauen aufpassen, dass Sie nicht verkratzt werden.
Mit dem Praktikum bei der Firma Alber konnte ich meine Produktkenntnisse verbessern und viele Erfahrungen sammeln. Durch eine tolle Zusammenarbeit des Teams konnte ich in der Woche vieles sehen und lernen, was mir nun helfen wird, im Verkauf besser zu verstehen was die Handwerksbetriebe benötigen.

 


Geberit-Werksfahrt 2023

Auszubildende der Firma Ottenbruch bei der Geberit-Werksfahrt 2023.Im März 2023 sind wir, die Auszubildenden sowie die Ausbilder der Firma Ottenbruch gemeinsam mit der Firma Bez aus Reutlingen zu Geberit nach Pfullendorf gefahren. Um 7:30 Uhr sind wir im Geberit Informationszentrum angekommen. Dort wurden wir zu dem Seminarraum gebracht, in dem uns nach einer kleinen Pause das Unternehmen vorgestellt wurde.
Der Verkaufsberater, Herr Wellan, Ansprechpartner für Großhandelskunden, hat uns alle Rohrsysteme sehr interessant vorgestellt. Wir konnten unser vorhandenes Wissen einbringen und Neues darauf aufbauen. Nach einer kurzen Pause sind wir dann in einen Technikraum gegangen, in dem jeder von uns diverse Geberit Rohre pressen konnte. Das war sehr interessant, da wir so auch gleichzeitig einen anschaulichen Einblick bekommen haben, wie die Fachhandwerker mit von uns verkauften Waren arbeiten.
Auszubildende der Firma Ottenbruch bei der Geberit-Werksfahrt 2023.Nachdem wir die Rohre gepresst hatten, konnten wir auch noch selbst einen Spülkasten zusammenbauen. Nach der Mittagspause sind wir dann in das Akustiklabor gegangen. Dort sind die verschiedenen Rohre installiert, um ihre Schalldichte zu messen. Mit hoch innovativen Systemen können dort genaue Statistiken aufgestellt werden. Je nachdem, ob das Rohr schalloptimiert, schallgedämmt oder hochschallgedämmt ist, ist die für uns zu hörende Frequenz höher oder niedriger.
Im Anschluss haben wir alle Kopfhörer erhalten, denn wir sind in die Produktion gegangen, in der es sehr laut ist. An großen Bildschirmen wird angezeigt, wo gerade noch produziert werden muss und auch wo gerade diverse Teile fehlen. Nachdem wir durch die ganzen Schritte der Spülkastenproduktion gegangen sind, konnten wir auch noch das Lager besichtigen. Hier herrscht ausschließlich der Betrieb mit Staplern, die über Bildschirme angezeigt bekommen, wie die zu kommissionierende Ware aussieht und wo sie sich befindet.
Auszubildende der Firma Ottenbruch bei der Geberit-Werksfahrt 2023.Als die Führung durch die Produktion und das Lager beendet war, stand noch der Abwasserturm auf unserem Programm. Dort sind viele verschiedene Rohre verbaut, durch die unterschiedlich viel Wasser beziehungsweise Druck fließt. So konnte man genau sehen, wie viel die Spülmenge tatsächlich ausmacht.
Das Geberit Informationszentrum bietet ebenfalls eine Ausstellung der Sanitärprodukte an, durch die wir zum Schluss noch geführt wurden. Unter anderem wurden Badmöbel gezeigt, aber auch Armaturen, die aber nicht im Mittelpunkt des Hauptverkaufs stehen, sondern das Sortiment lediglich abrunden sollen. Des Weiteren wurden die neuesten Dusch-WCs vorgestellt: AquaClean Mera und AquaClean Sela. Zurückblickend war es ein sehr interessanter und insbesondere lehrreicher Tag den wir alle zusammen erleben durften.

 


Vorstellung an der Friedrich-Schiller-Schule

Vorstellung von Ausbildungsberufen an der Friedrich-Schiller-Schule in Neuhausen
Die Firma Ottenbruch durfte an der Friedrich-Schiller-Schule in Neuhausen ihre Ausbildungsangebote vorstellen. Deren 8. Klasse befindet sich derzeit auf der Suche nach möglichen Berufen. Wir haben zum einen die Ausbildung als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandelsmanagement, zum anderen die als Kaufmann/-frau im E-Commerce vorgestellt. Zuerst hat unser Ausbilder, Herr Appenmaier, die Firma Ottenbruch und die allgemeine Ausbildung beschrieben. Anschließend hat Frau Weinmann, Kauffrau im Groß- und Außenhandelsmanagement, ihre Ausbildung und den vorherigen Werdegang dargelegt. Um unsere Firma bestmöglich zu repräsentieren, haben wir einen Einhebelmischer für einen Waschtisch und die Handbrause einer Dusche mitgebracht, so konnten wir den Schülern näherbringen, was wir als Großhandel verkaufen. Da in der Ausbildung auch kaufmännisches Rechnen gefragt ist, hat Herr Appenmaier den Schülern eine Prozentrechenaufgabe gestellt, diese wurde von der Klasse erfolgreich gelöst. Zum Abschluss durften die Schüler ihre Fragen stellen.

 

 

 

 


Besuch 2.Lehrjahr der Anlagenmechaniker

Besuch der Firma Ottenbruch vom 2.Lehrjahr der Anlagenmechaniker der Friedrich-Ebert-Schule, Esslingen. In spannenden Vorträgen lernten sie viel zum Thema Badplanung.

Die Berufsschulklasse 2. Lehrjahr Anlagenmechniker der Friedrich-Ebert-Schule, Esslingen besuchte uns. Das ist der Nachwuchs unserer Fachhandwerker als Sanitärinstallateur und Heizungsbauer. Aktuell haben sie das Thema Badplanung. Da lag es nahe, dass sie zur Firma Ottenbruch kamen, die seit vielen Jahren zu einer der besten Badausstellungen Deutschlands gehört.
Zuerst stellten wir die Firma Ottenbruch vor und erklärten, warum ein Großhandel wichtig ist, um die Beschaffungskosten für die einzelnen Betriebe zu senken und damit den Endkunden wettbewerbsfähige Angebote machen zu können.
An einem Musterbadgrundriss der Familie Müller erklärten wir den Azubis, wie wir Bäder planen und auf was beim Waschtisch, WC, Dusche oder Badewanne zu achten ist. Interessiert hörten sie den Ausführungen zu, warum z.B. ein Ganzkörperspiegel im Bad für die Frauen wichtig ist oder warum bei Haustieren, die in der Bade- oder Duschwanne gewaschen werden, das Material Stahl-Emaille aufgrund der harten Oberfläche zu empfehlen ist. Im Anschluss an den Vortrag erklärten die Ausstellungsmitarbeiter den angehenden Anlagenmechanikern in kleinen Gruppen die 1.800qm große Bäderausstellung.
Voller Eindrücke und mit vielen Informationen verabschiedeten wir die Berufsschulklasse und wünschten viel Erfolg für die weitere Ausbildung.